Kulturelle Teilhabe in der Schweiz

29.1.2016

 

"Kulturelle Teilhabe formuliert ein übergeordnetes kulturpolitisches Ziel: Es sollen möglichst viele Menschen – trotz ihrer ungleichen Startchancen bezüglich Bildung, Einkommen und Herkunft – einen Zugang zu Kultur erhalten und die Möglichkeit haben, sich mit Kultur auseinanderzusetzen und Kultur selber auszuüben. Kulturelle Teilhabe akzentuiert also die aktive Seite des Zugangs zur Kultur. Kulturelle Teilhabe fokussiert auf Kulturkompetenz, Mitgestaltung und Mitverantwortung und zielt auf eigene und selbständige kulturelle Tätigkeit möglichst Vieler." (Positionspapier AGKT, Seite 3).

 

Der Verein Kulturvermittlung Schweiz veröffentliche den Bericht "Stärkung kultureller Teilhabe in der Schweiz" im Auftrag der Arbeitsgruppe Kulturelle Teilhabe des Nationalen Kulturdialogs. Dieser Blogbeitrag soll eine kurze Zusammenfassung sein.

 

Kulturelle Teilhabe zu fördern heisst, auch der Laienkultur grössere Beachtung zu schenken, was viele öffentlichen Stellen zu einem Perspektivenwechsel bringt. Künstlerische Arbeit möglist vieler hat eine Bedeutung in der Gesellschaft und rückt neu ins Zentrum. Nicht nur Kultur für alle, sondern auch von allen. Randgruppen sollen hierbei aktiv einbezogen werden.

 

Das Ziel der Kulturbotschaft 2016–2020 des Bundesamtes für Kultur ist es also "die Auseinandersetzung mit Kultur und die kulturelle Betätigung möglichst Vieler [zu] fördern sowie Hindernisse zur Teilhabe am kulturellen Leben ab[zu]bauen." Vom Bund unterstützte Institutionen sollen zu spezifischen Bemühungen verpflichtet werden, Nationale Begegnungs- und Austauschtreffen oder diverse ausserschulische Angebote sollen dazu beitragen.  

Die Strategie setzt auf sechs Handlungsfelder: Schule, Grundlagenarbeit und Projektförderung, Leistungsvereinbarungen mit Kultureinrichtungen, Unterstützung der Laienkultur und des ehrenamtlichen Engagements, Kulturprojekte als Teil der Integrationsförderung, Infrastruktur. Die Akteure sollen sich an Tagungen und Konferenzen austauschen und über neue Ansätze diskutieren. 

 

CHF 800'000.- pro Jahr sollen hierfür ausgegeben werden. Per 1. März und 1. September können Gesuche eingereicht werden.

 

Der gesamte Bericht ist hier zu finden: Bericht Stärkung kultureller Teilhabe in der Schweiz

 

 

Es ist wichtig, die kulturelle Teilhabe in der Schweiz zu fördern, denn bisher wurde dies etwas vernachlässtig. Bisher kamen die Massnahmen vor allem Familien und Kindern zu gute, aber Migrantinnen und Migranten, Menschen mit Behinderung oder ältere Personen wurden eher aussen vor gelassen. Die Bestrebungen, dies zu ändern, ist nur zu begrüssen.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Trends im Sponsoring

December 20, 2016

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge

December 20, 2016

September 23, 2016

December 31, 2015

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook - Grey Circle
  • LinkedIn - Grey Circle

© 2019 by Punkt.

Impressum          I         AGBs